Published by Katja Durr on August 14, 2018

Gemeinsam wachsen: Die Vorteile von Gemeindegärten

Eine gute Methode um einer Gemeinde zu helfen ist gemeinsame Verantwortung. Auch wenn wir alle verantwortlich für unsere Gemeinde sind, können spezifische Aktivitäten dabei helfen die Gemeinde zusammenzubringen. Eine der besten Gemeinschaftsaktivitäten die ich während meiner Reisen gefunden habe, ist das Einrichten eines Gemeindegartens. Auch wenn es einfach erscheint, ein Gemeindegarten bietet der Gemeinschaft viele Vorteile.

Bildung

Auch wenn Kinder aus Büchern und anderen Medien vieles über Pflanzen, ihr Wachstum und über Ökosysteme lernen können, ist es doch etwas ganz anderes, wenn es einen richtigen Garten gibt, in dem sie lernen können. Das hilft ihnen nicht nur dabei den Lebenszyklus einer Pflanze zu beobachten, die Interaktion der verschiedenen Pflanzen, Insekten und anderer Gartenbewohner zu sehen und an ihnen teilzunehmen, sie können auch noch die buchstäblichen Früchte ihrer Arbeit genießen!

Wirtschaftliche Vorteile

Studien haben gezeigt, dass die Ausgaben einer Gemeinde signifikant heruntergehen wenn es einen Gemeinschaftsgarten gibt, da der Betrag der für Gemüse ausgegeben wird niedriger wird. Die örtliche Regierung profitiert auch, da Gemeinschaftsgärten Grundstückswerte steigern und auch Ausgaben für Reinigung senken.

Neue Arbeitsplätze

Auch wenn Gemeinschaftsgärten von der gesamten Gemeinde gepflegt werden, stellen manche Gemeinden feste Arbeiter als Gärtner an. Dies schafft neue Arbeitsplätze für viele Menschen, wie zum Beispiel Studenten die einen Nebenjob brauchen, Anwohner die auf Arbeitssuche sind oder manchmal sogar heimatlosen Personen die durch diese Gärten eine Arbeit finden.

Gesundheit

Ein großer Effekt einer Gemeinde, die ihre eigenen Früchte und ihr eigenes Gemüse anbaut ist, dass Menschen die an diesem Projekt teilnehmen mehr Früchte und Gemüse essen. Studien in Flint, Michigan zeigten, dass Gemeinden mit einem Gemeindegarten fast doppelt so viel Haushalte hatten, die täglich Früchte oder Gemüse konsumieren. Gärten haben außerdem nachweislich einen positiven Effekt auf die psychische Gesundheit.